Dienstag, 2. Mai 2017

*Rezi* Perfect: Willst du die perfekte Welt?

  !ACHTUNG! Das ist der letzte Band einer Reihe! Spoilergefahr! (hier kommst du zu meiner Rezension von Band 1)
STECKBRIEF
Name: Perfect: Willst du die perfekte Welt?
Autor: Cecelia Ahern
Verlag: FJB
Preis: 18,99€ (gebunden)
Seitenanzahl: 480 Seiten
INHALT
"Ein Unkraut ist eine Blume, die am falschen Ort wächst."
 Celestine wurde als „fehlerhaft“ gebrandmarkt, sie gehört nun zu den Menschen zweiter Klasse. Doch statt sich den strikten Regeln des Systems zu unterwerfen, flieht sie. Denn Celestine ist auch ein Symbol der Hoffnung für alle anderen Fehlerhaften.
Gelingt es ihr, den grausamen Richter Crevan zu überführen? Das wäre die Chance auf einen Neuanfang für die Fehlerhaften. Aber gibt es auch für ihre große Liebe eine neue Chance?
Für Celestine geht es um alles – um Gerechtigkeit für sich selbst und alle anderen und um eine lebenswerte Zukunft.


MEINE MEINUNG
Zum Cover: Das Cover von Band zwei unterscheidet sich ja optisch kaum vom ersten Band. Deswegen finde ich es zwar schön, hätte mir aber vielleicht doch etwas anderes, neueres gewünscht.
Zum Inhalt:
PERFEKT: ideal, mustergültig, makellos, fehlerfrei, unübertrefflich, vollkommen, beispielhaft, vorbildlich, vollendet, tadellos; (bezogen auf eine Person) im Besitz aller erforderlichen oder wünschenswerten Elemente, Qualitäten oder Charaktereigenschaften; so gut sein wie möglich.
Perfekt. Das ist, was Celestine nun schon seit zwei Monaten nicht mehr ist. Sie ist fehlerhaft, weil sie einem alten Mann im Bus geholfen hat. Sie wurde von der Gesellschaft ausgestoßen.
Nun befindet sie sich auf der Flucht, wo das Buch auch einsetzt. Ich fand es persönlich nicht schwer, wieder in die Geschichte einzutauchen. Das liegt wohl zum Einen daran, dass ich "Flawed" erst vor Kurzem gelesen habe, aber der Leser wird auch erstmal wieder gut über die vorherigen Geschehnisse informiert, sodass es nicht schwer ist, sich wieder einzufinden.
Celestine war mir ja schon in Band eins unglaublich sympathisch. "Mitgefühl und Logik", das ist ihre Devise. Und die zieht sich auch weiter durch "Perfect", ja, sie wird sogar noch ausgebaut und immer größer, sodass ich Celestine am Ende wirklich ins Herz geschlossen habe.Vielleicht auch, weil sie so normal ist und trotzdem so Großes erreichen kann (zwischendurch dachte ich immer wieder, wie krass es doch ist, wie sich das Ganze entwickelt hat; wer hätte das gedacht?).
Carrick lernt man nun auch endlich näher kennen, nachdem er ja in Band eins kaum Sätze hatte. Er war mir zwar sympathischer, aber irgendwie fehlte dieser besondere Punkt, weswegen ich ihn vollkommen mochte; tatsächlich hatte ich Art, der ja alles andere als toll ist, lieber gewonnen als Carrick und das muss schon etwas heißen. Aber ich glaube es war von Anfang an so gedacht, dass man nicht immer 100% mit ihm sympathisieren konnte.
Was mich leider etwas störte, war die Entwicklung der Liebesgeschichte. In "Flawed" hatte sich die Verbindung zwischen den beiden in einem optimalen Tempo entwickelt; d.h. der Leser konnte es auch wirklich nachvollziehen. Dies ging hier zuerst auch so weiter, aber mittendrin gab es - zumindest für mich - einen Sprung, der etwas random wirkte. Celestine und Carrick waren gerade in einer Situation, die nur bedingt romantisch war, aber trotzdem fangen sie an, sich zu küssen und dann sogar noch mehr zu tun, obwohl sie sich eigentlich (zumindest im Gespräch) erst seit zwei Tagen kannten und Celestine eine Jungfrau war. Deswegen erschien mir das alles doch ein bisschen unwahrscheinlich.
Nach dieser Stelle war mir eigentlich klar, dass ich dem Buch unmöglich fünf Sterne geben werden könne, und war eigentlich schon auf den vier Sternen festgefahren, als mich das Buch doch wieder überraschte.
Die Handlung spitzte sich so rasant zu, dass ich die letzten 200 Seiten eigentlich am Stück gelesen habe, weil ich einfach unbedingt wissen musste, wie alles jetzt ausgeht. Und das Ende hat mich nicht enttäuscht, ganz und gar nicht.
Deswegen, auch wenn ich vielleicht mit der Liebesgeschichte nicht ganz zufrieden war, kann ich dem Buch einfach nicht weniger als fünf Sterne geben.

Fazit: Hat Schwächen in der Liebesgeschichte, überzeugt aber letztendlich doch durch einen tollen Plot, der einen nicht loslässt. 5 von 5 Sternen.


LG SweetSummernights♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen