Montag, 3. April 2017

*Rezi* Percy Jackson: Diebe im Olymp

STECKBRIEF
Name: Percy Jackson: Diebe im Olymp
Autor: Rick Riordan
Verlag: Carlsen
Preis: 8,99€ (broschiert)
Seitenanzahl: 448 Seiten

INHALT
"Ein Halbblut zu sein ist gefährlich. Beängstigend. Meistens bedeutet es einen schmerzhaften, scheußlichen Tod."

Irgendjemand hat etwas gegen ihn, da ist sich Percy sicher. Ständig fliegt er von der Schule, immer ist er an allem schuld und dann verwandelt sich sogar seine Mathelehrerin plötzlich in eine rachsüchtige Furie. Wenig später erfährt Percy das Unglaubliche: Er ist der Sohn des Meeresgottes Poseidon - und die fiesesten Gestalten der griechischen Mythologie haben ihn ins Visier genommen! Percys einzige Chance: Er muss sich mit den anderen Halbgöttern verbünden.


MEINE MEINUNG
Zum Cover: Ich bin allgemein kein Fan von grün, deswegen kann mich das Cover nicht so richtig überzeugen.
Zum Inhalt: Mich hat das Buch schon von Band eins in seinen Bann gezogen. Vielleicht liegt es am allwissenden Ich-Erzähler, aber ich wollte einfach wissen, warum es ihm jetzt so schlecht geht und was es mit der rätselhaften Warnung am Anfang zu tun hatte.
Obwohl ich anfangs meine Zweifel hatte, weil ich eigentlich schon aus der Zielgruppe des Buches raus bin, konnte mich vor allem der flüssige Schreibstil des Autors überzeugen, sodass ich schon wenige Seiten später "Diebe im Olymp" kaum mehr aus der Hand legen konnte.
Percy ist ein sehr sympathischer Protagonist. Er handelt mehr aus Instinkt raus, stellt sich dabei aber unglaublich clever an, was mir sehr gut an ihm gefiel. Noch dazu schaffte er es, einige Konflikte nur mit Worten statt mit Taten zu lösen und das fand ich sehr bewundernswert, vor allem wenn man seine 12 Jahre beachtet. Annabeth und Grover mochte ich auch sehr, wobei ich irgendwie immer noch ein gewisses Misstrauen gegenüber Erstere hege... ich weiß selbst nicht so genau wieso.
Ich wusste schon ein wenig, wie das Ganze ausgehen wird, da ich schon Filmausschnitte gesehen habe, aber dennoch fand ich es extrem spannend, sodass ich allein heute 200 Seiten am Stück gelesen habe, einfach weil ich wissen musste wie es ausgeht.
Ich bin auf jeden Fall schon mal gespannt, wie es weitergeht und besorge mir jetzt erstmal die restlichen Bände aus der Bücherei!

Fazit: Sehr, sehr spannend, selbst wenn man schon über das Zielalter hinaus ist. 5 von 5 Sternen.


LG SweetSummernights♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen