Samstag, 22. Oktober 2016

*Rezi* Wie Monde so silbern

STECKBRIEF
Name: Wie Monde so silbern
Autor: Marissa Meyer
Verlag: Carlsen
Preis: 9,99€ (broschiert)
Seitenanzahl: 384 Seiten

INHALT
"Obwohl er sie nicht berührte, konnte sie ihn so deutlich spüren, übermächtig und voller Wärme. Es wurde heiß, auch wenn ihre Temperaturanzeige keine Änderung vermerkte. "Cinder." "
 
Cinder lebt mit ihren Stiefschwestern bei ihrer schrecklichen Stiefmutter und versucht verzweifelt, sich nicht unterkriegen zu lassen. Doch als eines Tages niemand anderes als Prinz Kai in ihrer Werkstatt auftaucht, steht Cinders Welt Kopf: Warum braucht der Prinz ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich? Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie auf dem großen Schlossball ihren Höhepunkt finden. Cinder schmuggelt sich dort ein und verliert mehr als nur ihren Schuh...
 
MEINE MEINUNG
Zum Cover: Ich liebe dieses neue Cover der Taschenbuchausgabe, vor allem die Blautöne.
Zum Inhalt: Wer sich von "Wie Monde so silbern" einen typischen Märchenabklatsch erwartet, liegt falsch. Dennoch ist dieses Buch in seiner eigenen Art und Weise noch so viel besser als das.
Ich gehörte auch zu den Leuten, die dies erwarteten. Vor allem, weil der Klappentext eigentlich gar nichts über die besonderen Lebensumstände von Cinder verrät (aber ich gehe hier jetzt mal nicht ins Detail - lasst euch einfach überraschen).
Doch obwohl Cinder so anders war, mochte ich sie richtig gerne. Vor allem ihr Mut gefiel mir, ihr starker Wille und dass sie eine gute Zuhörerin war. Kai war ein ebenso toller Protagonist, den man durch die Sichtenwechsel besser verstehen konnte (sonst wäre mir wahrscheinlich die Position als Prinz zu weit weg, nicht greifbar gewesen).
Der Spannungsbogen hielt sich eigentlich über das gesamte Buch und auch die Verteilung des Höhepunkts ist anders als erwartet. Einen der Plot Twists konnte ich zwar schon vorraussehen (das hat mich aber nicht wirklich gestört), aber als es dann zu der spannendsten Stelle kam, konnte ich das Buch kaum mehr aus der Hand legen. 30 Seiten vor Schluss fragte ich mich, wie jetzt noch ein Happy End entstehen soll, aber die Antwort war: Gar nicht. Nein, das Buch endet mitten im Geschehen und klar regte ich mich erstmal auf, v.a. da die anderen Bücher ja völlig andere Protagonisten haben, aber nachdem ich beim Klappentext des zweiten Buches Cinders Namen entdeckte, beruhigte ich mich wieder. Ich kann es aber trotzdem kaum erwarten, Band zwei in den Händen zu halten!

Fazit: Wer sich überraschen lassen will, ist hier genau richtig. 5 von 5 Sternen.
 

 LG SweetSummernights♥♥

Kommentare:

  1. Ich liebe das Buch auch, eigentlich die ganze Reihe.
    Aber mich stören die neuen Covers!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich verstehen, ich find die von den Hardcovers auch etwas besser, aber na ja, ich komm schon damit klar x3

      Löschen