Mittwoch, 27. Juli 2016

*Rezi* Grischa: Goldene Flammen

STECKBRIEF
Name: Grischa: Goldene Flammen
Autor: Leigh Bardugo
Verlag: Carlsen
Preis: 7,99€ (broschiert)
Seitenanzahl: 352 Seiten

INHALT
"Ich habe mein Leben für dich aufs Spiel gesetzt. Ich bin für dich durch halb Rawka gezogen, und das würde ich wieder tun, nur um bei dir zu sein. Selbst wenn es bedeutet, mit dir zu hungern und zu frieren und mir dein Gejammer über den ewigen Hartkäse anzuhören. Also erzähl mir nicht, dass wir nicht zusammengehören."

Alina ist eine einfache Kartografin in der Ersten Armee des Zaren. Unscheinbar und still lebt sie im Schatten ihres Kindheitsfreunds Maljen, dem erfolgreichen Fährtenleser und Frauenschwarm. Keiner darf wissen, dass sie heimlich in ihn verliebt ist, am allerwenigsten er selbst. Erst als sie ihm bei einem Überfall auf unerklärliche Weise das Leben rettet, ändert sich Alinas Dasein auf einen Schlag. Man munkelt, sie hätte übermenschliche Kräfte, und nicht zuletzt der Zar [eigentlich ist es der Dunkle; Anm. d. Verf.] selbst wird nun auf sie aufmerksam...

MEINE MEINUNG
Zum Cover: Ich finde es in Ordnung, obwohl mir das des Hardcovers um Längen besser gefällt.
Zum Inhalt: Wow, wow, wow. 
Tatsächlich war ich anfangs etwas skeptisch, ob ich mit den ganzen russischen Begriffen klarkommen würde, aber diese prägten sich wie von selbst ein, was nicht zuletzt an der tollen Geschichte lag.
Alina fand ich sehr sympathisch, vor allem weil sie genauso handelte, wie ich es in ihrer Situation wahrscheinlich auch getan hätte, da man diesen einen Plot Twist kaum vorhersehen konnte. Vor allem gefiel mir, wie viel Liebe sie denen gab, die ihre Freunde waren.
Maljen war auch toll, selbst nachdem er sich verändert hatte, auch wenn er zwischendrin etwas in den Hintergrund rückte.
Mir gefiel vor allem der Ansatz mit den Grischas und mit der Schattenflur, er hatte mich irgendwie gleichzeitig fasziniert und verängstigt, aber eben diese Mischung brachte mich dazu, immer mehr lesen zu wollen.
Man könnte das Buch vielleicht noch als unerwartet zusammenfassen, denn die wirklich großen Wendepunkte hatte ich persönlich kaum vorhergesehen und fand alles richtig gut gelöst.
Nun heißt es wohl warten, bis ich mir den nächsten Band leisten kann, bis dahin muss ich mich dann wohl oder übel in Geduld üben.

Fazit: Unglaublich empfehlenswert. 5 von 5 Sternen.


LG SweetSummernights♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen