Sonntag, 17. Juli 2016

*Rezi* Die 100

STECKBRIEF
Name: Die 100
Autor:
Kass Morgan
Verlag: Heyne
Preis: 12,99€ (broschiert)
Seitenanzahl: 320 Seiten
 
INHALT
"Auch gute Menschen machen Fehler. [...] Aber das bedeutet nicht, dass man sie nicht mehr liebt."
 
Seit einem vernichtenden Atomkrieg lebt die Menschheit auf Raumschiffen. 300 Jahre lang hat niemand mehr die Erde betreten. Doch nun sollen 100 jugendliche Straftäter das Unmögliche wagen: zurückkehren und herausfinden, ob ein Leben auf dem blauen Planeten wieder möglich ist. Doch was die idealistische Clarke, der geheimnisvolle Bellamy und die anderen Verurteilten nach ihrer Ankunft vorfinden, raubt ihnen den Atem. Ein tödliches Abenteuer beginnt, auf das sie kein Training der Welt hätte vorbereiten können...

MEINE MEINUNG
Zum Cover: Da - wenn ich richtig informiert bin - die Serie und das Buch fast zeitgleich erschienen, passt es auf jeden Fall dazu :)
Zum Inhalt: Die 100 spielt in einer Welt, die uns unbekannt ist. Wir die Menschheit je im Weltall leben? Man weiß es nicht, aber man merkt auf jeden Fall, dass die Autorin sich große Gedanken um das Aussehen eben jener gemacht hat. Da gibt es drei große Schiffe: Die Arcadia, die Walden und die - auf der die reicheren Leute wohnen - Phoenix. Man braucht da natürlich eine Weile, um durchzublicken, für was welches Schiff steht, wie die Rivalitäten und Beziehungen zueinander sind, aber sobald man das verstanden hat, ist das Buch einfach nur großartig.
Was vor allem als Leser faszinierend ist, ist, dass man praktisch keine Ahung hat, warum bestimmte Leute sich mögen/nicht mögen und vor allem was jeder Einzelne getan hat, um unter Arrest zu kommen. Das erfährt man im Laufe des Buches in Form von verschiedenen Rückblicken, die ich sehr spannend fand.
Dazu kam noch, dass das Buch aus verschiedenen Sichten geschrieben wurde, wodurch man nochmal einen besseren Draht zu den Protagonisten bekommt.
Vor allem Glass gefiel mir gut, aber auch Wells und Clarke mochte ich, während ich mir bei Bellamy teilweise nicht sicher bin, was ich von ihm halte, da er teilweise sehr impulsiv und unüberlegt handelt.
Dennoch war allein schon die Hintergrundgeschichte so spannend, dass ich spätestens ab Seite 150 das Buch kaum mehr aus der Hand legen konnte und begeistert von dem war, was alles so passierte, auch wenn man nicht direkt sagen konnte, dass es einen riesigen Spannungspunkt gab, sondern dieser durch die Sichtenwechsel etwas verschoben war.
Und natürlich endet das ganze mit einem Cliffhanger und lässt mich zurück mit einem großen Drang, mir sofort Band zwei zu holen, um zu erfahren, wie die Geschichte weiter geht.

Fazit: Ein tolles Buch, dass Lust nach mehr macht. 5 von 5 Sternen.
 
 
LG SweetSummernights♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen