Direkt zum Hauptbereich

Gemeinsam Lesen


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 
Ich lese immer noch "Die Herren von Winterfell (Das Lied von Eis und Feuer 1)" von George R. R. Martin und bin mittlerweile auf Seite 334.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite? 

"Bist du doch."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? 

Irgendwie gibt es manchmal mehrere Seiten, die ich echt toll finde und bei denen ich mich nur schwer vom Buch loseisen kann und dann gibt es wieder Stellen, die sehr trocken sind und sich ziemlich ziehen... Vor allem durch den ständigen Sichtenwechsel stört es mich unglaublich, wenn gerade etwas spannendes bei der einen Person passiert ist und es dann mit etwas komplett anderem im nächsten Kapitel weitergeht.
Sonst gefallen mir vor allem die Kapitel mit Dany sehr, sie ist mir sehr sympathisch :)

4. Ist der aktuelle Schauplatz in deinem Buch ein Ort, an dem du mal Urlaub machen wollen würdest?

Na ja, mein Buch spielt ja in der Welt Westeros, also ist es nicht direkt etwas, was real ist. Dennoch würde ich denke ich nicht so gerne dort Urlaub machen, weil mir vor allem die Behandlung von Frauen wie z.B. Arya, die nicht nur sich um ihre späteren Kinder kümmern will, sondern viel lieber Ritter sein würde, überhaupt nicht gefällt und allgemein viele Ansichten sehr veraltet sind.

LG SweetSummernights♥♥

Kommentare

  1. Huhu,

    die Reihe steht noch auf meiner Wuli. Ich möchte sie aber unbedingt mal lesen. :))

    Mein Beitrag zu gemeinsam lesen findest du *Hier*

    Liebe Grüße Sunny

    AntwortenLöschen
  2. Hey :)
    Die Rehe ist wirklich toll. Aber ich verstehe, wenn du sagst, dass es manchmal sehr trocken ist und sich in die Länge zieht. Das Gefühl habe ich bei den Büchern auch. Aber ich glaube, dass liegt einfach daran, dass George R.R. Martin sich auf jedes kleine Detail konzentriert und somit viel drum herum schreibt.
    Nach Westeros würde ich ebenfalls nicht wollen und der Grund, den du genannt hast, finde ich sehr gut.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das kann gut daran liegen, ich denke, wenn man sich gewöhnt hat, liest es sich auch besser :)

      Löschen
  3. Hey :-)

    Ich wollte die Bücher auch unbedingt noch lesen <3 Aber nach deiner Beschreibung würde ich das auch nicht gerne Leben.

    Liebe Grüße
    Jenny
    Gemeinsam Lesen

    AntwortenLöschen
  4. Hey,
    also an dem Ort würde ich nicht unbedingt leben wollen, beziehungsweise Urlaub machen. Klingt nicht so schön! Ich bin diese Woche übrigens auch mit dabei. :)
    glg, Nicca von kosmeticca.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  5. Huhu!
    Noch jemand, der gerade die Reihe liest. :) Ich lese gerade den dritten englischen Band. Aber wenn ich schon höre, dass das Buch sich auch auf Deutsch etwas zieht, fühle ich mich mit meinem mickrigen Tempo gar nicht mehr so schlecht.
    Westeros würde ich auch nicht gern besuchen wollen. Da ist es mir dann doch zu gefährlich.
    Liebe Grüße,
    Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, jetzt fühle ich mich auch nicht mehr so schlecht, dass ich so ewig brauche x3

      Löschen
  6. Hallo, :)
    ich habe mal die erste Staffel der Serie gesehen und fand sie gut. Die Bücher würde ich allerdings nicht gerne lesen wollen. Dass sie langatmig sein sollen, habe ich schon des Öfteren gelesen.
    Ich hoffe, dass noch mehr Szenen kommen, die dich begeistern und fesseln können, und wünsche noch viel Spaß beim Lesen. :)
    Bücher, in denen die Sichten wechseln, können echt anstrengend sein. Gerade, wenn jedes Kapitel mit einem Cliffhanger aufhört.

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

*Rezi* Nur drei Worte/Love, Simon

STECKBRIEF Name: Nur drei Worte (/Love, Simon) Autor: Becky Albertalli Verlag: Carlsen Preis: 8,99€ (broschiert), 16,99€ (gebunden) Seitenanzahl: 344 Seiten INHALT "Mal ganz nebenbei, findest du nicht auch, jeder sollte sich outen müssen? Wieso ist hetero die Normalität?" Was Simon über Blue weiß: Er ist witzig, sehr weise, aber auch ein bisschen schüchtern. Und ganz schön verwirrend. Was Simon nicht über Blue weiß: WER er ist. Die beiden gehen auf dieselbe Schule und schon seit Monaten tauschen sie E-Mails aus, in denen sie sich die intimsten Dinge gestehen. Simon spürt, dass er sich langsam, aber sicher in Blue verliebt, doch der ist noch nicht bereit, sich mit Simon zu treffen. Dann fällt eine der E-Mails in falsche Hände – und plötzlich steht Simons Leben Kopf. MEINE MEINUNG  Zum Cover: Das ursprüngliche Cover von Nur Drei Worte finde ich echt schön, einfach nur weil die Szene auf dem Kettenkarussel perfekt zu dem Inhalt passt (wer das Buc

Ich bin zurück!

Hallo an alle, die noch meinen Blog checken, obwohl ich seit ca. einem Jahr nichts mehr gepostet habe. Erst einmal möchte ich mich dafür entschuldigen, ich war nur letztes Jahr in der 12. Klasse und so beschäftigt mit Klausuren und dem Abitur, dass ich irgendwie keine Zeit mehr für diesen Blog hatte. Und ja, ich gebe es ja zu, meine Motivation war leider auch nicht mehr so groß, deswegen dachte ich, eine Pause wäre vielleicht ganz gut. Mein Problem war denke ich, dass ich mich sehr unter Druck gesetzt gefühlt habe, jede Woche mindestens ein Buch zu beenden. Manchmal hatte ich aber anderes zu tun oder hatte gerade einfach keine Lust und dadurch hat es mir so ein bisschen die Spaß am Lesen genommen, weil ich immer nur darüber nachdachte, dass es meine Pflicht an euch da draußen ist, regelmäßig diesen Blog zu updaten. Egal, jetzt bin ich jedenfalls wieder zurück (mit mehr Zeit dazu) und ich freue mich schon, euch von den ganzen tollen Büchern zu erzählen, die ich im vergangenen Jahr

Gemeinsam Lesen

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? Ich rereade gerade "Harry Potter and the Deathly Hallows" von J.K. Rowling und bin auf Seite 128. 2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite? Everything seemed fuzzy, slow. 3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? Mein Re-read Marathon der Harry Potter Reihe kommt nun langsam zu einem Ende und ich bin ehrlich gesagt schon ein wenig traurig, einfach weil ich die Charaktere so gerne mag. Aber wenn ich will, kann ich die Bücher ja irgendwann nochmal durchlesen :) 4. Welches Buch, das eigentlich nicht dein Genre ist, hat dich positiv überrascht? ( Sandra ) Thriller sind eigentlich nicht mein Genre, aber die Gelöscht-Trilogie von Teri Terry mochte ich echt gerne. Klar, da spielen auch dystopische Elemente mit rein, aber trotz dessen hätte ich nicht erwartet, dass mir die Bücher so gut gefallen würden geschweige denn dass sie zu meinen Lieblingsbüchern werden. LG Sweet