Sonntag, 15. Mai 2016

Wann lesen? ~Sunday Talk

Wie so oft im Alltag kommt man kaum zum Lesen zwischen Schule/Studium/Arbeit und all das andere, was man noch zu tun hat. Da stellt sich die Frage: Wann hat man überhaupt noch Zeit zu lesen?

Bei mir persönlich ist es so, dass ich ein sehr strukturierter Mensch bin, das heißt, dass ich einen ziemlich genauen Zeitplan habe, wann ich was mache. Das ist zwar ein Nachteil, wenn es zum Beispiel um das Spontan-Sein geht, aber mir hilft das ungemein, die Sachen, die ich tun muss (aber nicht zwangsläufig möchte), richtig einzuplanen.

So läuft es bei mir auch beim Lesen. Ich habe immer bestimmte Uhrzeiten am Tag (variiert natürlich von unter der Woche zu Wochenende), an denen ich mir immer so ca. 30-45 Minuten Zeit nehme, um zu lesen. Das heißt an einem normalen Schultag habe ich diese Zeiten zweimal und am Wochenende dreimal, wobei eine davon immer länger ist als die anderen zwei.

Da kommt es dann natürlich auch noch darauf an, wie sehr mich das Buch interessiert, je nach dem schaffe ich mir dann mehr oder weniger Zeit, um weiter zu lesen.

Bei vielen meiner Freunde ist es so, dass, wenn sie lesen, es einfach dann tun, wann sie Lust haben und dann auch oftmals damit beschäftigt sind, anstatt beispielsweise etwas für die Schule zu tun.

Aber für sie funktioniert das wunderbar, deswegen denke ich, es ist einfach wichtig, für sich selbst den richtigen "Rhythmus" zu finden.

Wie ist das bei euch? Habt ihr regelmäßige Zeiten oder entscheidet ihr, wann ihr lest, auch spontan?

LG SweetSummernights♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen