Samstag, 21. Mai 2016

*Rezi* Betrogen (House Of Night 2)

!Achtung! Dies ist der zweite Band einer Reihe! Spoilergefahr! (hier kommst du zu meiner Rezension vom ersten Band)

STECKBRIEF
Name: Betrogen (House Of Night 2)
Autor: Kristin Cast und P. C. Cast
Verlag: FJB (gebunden); BasteiLübbe (broschiert)
Preis: 16,95€ (gebunden); 8,99€ (broschiert)
Seitenanzahl: 512 Seiten
 
INHALT
"[...] denke daran, dass die Elemente nicht nur zerstören, sondern auch wiederherstellen können."
 
Zoey hat sich im House of Night eingelebt und gewöhnt sich an die enormen Kräfte, die ihr die Göttin Nyx verliehen hat. Endlich fühlt sie sich sicher und zu Hause, da passiert das Unfassbare: Menschliche Teenager werden getötet und alle Spuren führen zum House of Night. Als die Freunde aus ihrem alten Leben in höchster Gefahr schweben, ahnt Zoey, dass die Kräfte, die sie so einzigartig machen, eine Bedrohung sein können: für alle, die sie liebt. 
 
 
 
 
MEINE MEINUNG
Zum Cover: Ich finde es gut, auch wenn ich normalerweise nicht so auf dunkle Buchcover steht, aber zu diesem Buch passt es einfach.
Zum Inhalt: Ich muss zugeben, dass ich anfangs nicht so richtig Lust auf das Buch hatte, nachdem mich der eher "jugendliche" Schreibstil von Pan etwas gestört hatte und ich außerdem viel lieber den letzten Band der Selection Reihe, nämlich "The Crown", gelesen hätte (wuhuu ich kann es jetzt endlich anfangen <3), ich aber erst meine Büchereibücher fertig kriegen musste.
Und so setzte ich mich mit mehr oder weniger schlechter Laune an das Buch und zunächst steigerte sich die auch nicht, als ich immer wieder Ausdrücke der Autorin las, die mir etwas zu gezwungen jugendlich vorkamen.
Aber nach dieser kurzen Aufwärmphase ging es zum Glück wieder und ich fand mich schnell zurecht.
Zoey ist eine unglaublich starke Persönlichkeit, die mich nicht nur mit ihren Kräften, sondern auch mit ihrem vorurteillosem Auftreten beeindruckte (was auch etwas im Gegensatz zum ersten Band steht). Mich störte dieses ewige Hin und Her mit Heath und Erik und Loren zwar (vor allem da sie ersteren ja eigentlich schon im ersten Buch abgehakt hatte *seufz*), aber sonst wäre die Geschichte ja doch zu simpel gewesen.
Auch ihre Freunde wuchsen mir immer mehr ans Herz, vor allem Stevie Rae, wenn man mal das, was dann zwischendrin passiert ist, außer Acht lässt.
Was mir vor allem gefiel war Aphrodite als Charakter und irgendwie mag ich sie jetzt schon; noch nicht mal im ersten Band konnte ich sie so richtig hassen.
Bis auf den oben genannten Punkt gefiel mir der Schreibstil gut und es las sich recht flüssig durchlesen und auch der Spannungsbogen gefiel mir sehr gut.
 
Fazit: Der zweite Band enttäuscht definitiv nicht. 5 von 5 Sternen. 
 
 
 LG SweetSummernights♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen