Donnerstag, 3. März 2016

*Rezi* Wunder

STECKBRIEF
Name: Wunder
Autor: Raquel J. Palacio
Verlag: Hanser
Preis: 16,90€ (gebunden) 
Seitenanzahl: 384 Seiten
 
INHALT
"Ich heiße übrigens August. Ich werde nicht beschreiben, wie ich aussehe. Was immer ihr euch vorstellt - es ist schlimmer"
  
August ist anders. Dennoch wünscht er sich, wie alle Jungen in seinem Alter, kein Außenseiter zu sein. Weil er seit seiner Geburt so oft am Gesicht operiert werden musste, ist er noch nie auf eine richtige Schule gegangen. Aber jetzt soll er in die fünfte Klasse kommen. Er weiß, dass die meisten Kinder nicht absichtlich gemein zu ihm sind. Am liebsten würde er gar nicht auffallen. Doch nicht aufzufallen ist nicht leicht, wenn man so viel Mut und Kraft besitzt, so witzig, klug und großzügig ist - wie August. 
 
 
MEINE MEINUNG
Zum Cover: Es ist... okay. Es haut mich auf jeden Fall nicht um oder so etwas.
Zum Inhalt: Anfangs war es - wie so oft - recht schwer, in das Buch hineinzukommen, was vor allem an der ungewöhnlichen Situation Augusts lag und an den vielen Sichtwechseln, die mich zunächst mehr verwirrt als aufgeklärt haben.
Aber mit jeder Seite gewann ich die Charaktere mehr und mehr lieb, so sehr, dass mich die Sichtenwechsel gar nicht mehr störten, sondern ich sie sogar liebte, da man dadurch viel mehr Einsicht in die Personen bekam.
August ist ein toller Protagonist. Anfangs ist er zwar etwas kindisch (aber gut, er ist ja auch erst zehn Jahre alt), aber mit der Zeit wird er immer mehr erwachsen irgendwie, auf eine Weise, die nicht störend, sondern angenehm ist.
Auch Summer und Jack sind ganz wunderbare Freunde, vor allem Summer, die sich von niemanden jemals in ihre Freundschaft zu August reinreden lässt, komme was da wolle.
Auch Augusts Familie liebte ich und seine Schwester Via, mit der in anfangs weniger anfangen konnte, wurde bald sogar zu einer meiner Lieblingscharakteren aus dem Buch (mit Summer ;D).
Das Buch lies sich recht flüssig, allerdings musste ich immer wieder Pausen einlegen, einfach weil es für mich keines solcher Bücher war, die man in einem Rutsch lesen kann, sondern die ihre Zeit brauchten, aber trotzdem wunderbar sind.
Abschließend finde ich das Buch zwar wie gesagt echt gut, aber da ich es jetzt nicht direkt zu meinen Allerlieblingsbüchern zählen würde, gibt es da dann doch noch einen kleinen Stern Abzug ;)
 
Fazit: 'Wunder' ist ein toller Roman über Freundschaft, Liebe und Mut. 4 von 5 Sternen.
 
 
LG SweetSummernights♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen