Mittwoch, 20. Januar 2016

*Rezi* Silber: Das dritte Buch der Träume

!ACHTUNG! Das ist der dritte Band einer Reihe! Spoilergefahr! (hier geht es zur Rezi vom ersten Band)

STECKBRIEF
Name: Silber: Das dritte Buch der Träume
Autor: Kerstin Gier
Verlag: FJB
Preis: 19,99€ (gebunden)
Seitenanzahl: 464 Seiten

INHALT
"Keiner weiß, wie lang er lebt, bis seine letzte Stunde schlägt." 

Es ist März, in London steht der Frühling vor der Tür – und Liv Silber vor drei Problemen. Erstens: Sie hat Henry angelogen. Zweitens: Die Sache mit den Träumen wird immer gefährlicher. Arthur hat Geheimnisse der Traumwelt ergründet, durch die er unfassbares Unheil anrichten kann. Er muss unbedingt aufgehalten werden. Drittens: Livs Mutter Ann und Graysons Vater Ernest wollen im Juni heiraten. Und das böse Bocker, die Großmutter von Grayson, hat für die Hochzeit ihres Sohnes große Pläne, allerdings ganz andere als die Braut.
Liv hat wirklich alle Hände voll zu tun, um die drohenden Katastrophen abzuwenden...

MEINE MEINUNG
Zum Cover: Ich liebe einfach die Cover von Silber, weil sie so detailreich sind und man die kleinen Teile davon auch im Buch findet. Außerdem gefällt mir die Oberfläche vom Buch extrem, sie fühlt sich einfach toll an und auch das Buch ohne Schutzumschlag sieht echt toll aus :)
Zum Inhalt: Das war also die Silber-Reihe. Komisch, dass es schon vorbei ist, mir kommt es immer noch wie gestern vor, als ich den ersten Band gelesen habe, obwohl es mittlerweile rund zwei Jahre her ist, nach meiner Rezension vom ersten Buch. 
An Silber Band 3 hatte ich nicht direkt Erwartungen. Ich hatte schon einige Rezensionen gelesen, die sehr unzufrieden mit dem Ende war und hatte mich dementsprechend auch ein bisschen eingestellt und außerdem hatte ich sowieso die Hälfte wieder vergessen, wegen diesen ein-Jahres-Zeitabständen.
Deswegen musste ich zu Beginn erstmal wieder den Inhalt des kompletten zweiten Bandes nachschauen, aber dann ging es echt wieder und ich bin wieder gut hereingekommen in diese ganze Welt.
Liv war mir nach wie vor sympathisch, obwohl sie ein paar Sachen getan hatte, die ich mir nicht 100%-ig erschließen konnte, aber gut. Auch Henry habe ich spätestens nach diesem Band in mein Herz geschlossen, obwohl ich immer noch dachte, dass Grayson auf Liv eigentlich steht, weil es mir wirklich im ersten Band so vorgekommen war, aber das kam überhaupt nicht vor.
Die restlichen Nebencharaktere mochte ich auch, na ja, bis auf die, die man sowieso hassen sollte.
Von der Handlung ließ es sich flüssig lesen, das Einzige, was mich zunehmend gestört hat, war, folgende Situation, die sehr oft im Buch passierte: Liv unterhielt sich mit einer Person und mitten in der Unterhaltung denkt sie plötzlich an Dinge zurück, die 5 Tage o.ä. vorher passiert waren und das ging dann erstmal 5-7 Seiten und anschließend wurde einfach nahtlos an die Konversation angeknüpft. Das war echt nicht mein Fall, weil ich danach natürlich wieder die Hälfte des Gespräches vergessen hatte, sodass ich immer wieder zurückblättern musste. Außerdem mochte ich daran auch nicht, dass die Infos so so extrem zusammengepresst wurden.
Ansonsten gab es natürlich einen 'Showdown', wobei ich natürlich zugeben muss, dass dieser tatsächlich etwas zu knapp beschrieben wurde im Gegensatz zum Rest des Buches, wobei ich aber in der Danksagung der Autorin gelesen habe, dass sie sowieso schon zu spät mit der Veröffentlichung des Buches war und sie noch nicht mal eben genau diese Stelle hatte. Deswegen kann ich es auch ein bisschen  verstehen, dass es so zusammengequetscht wurde, auch wenn ich mir natürlich trotzdem eine längere Auflösung gewünscht hätte :)
Letztendlich bin ich glücklich, dieses Buch gelesen zu haben, da jetzt endlich alles aufgeklärt wurde (mit Secrecy z.B.), wobei meiner Meinung nach der zweite Band immer noch der beste Band der Reihe war.

Fazit: Empfehlenswert, wenn man die anderen Bücher gelesen hat und erfahren will, wie alles ausgeht, erwartet aber nicht zu viel von dem 'Showdown'. 4 von 5 Sternen.

 
LG SweetSummernights♥♥ 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen