Sonntag, 11. Oktober 2015

Maze Runner 2: Die Auserwählten in der Brandwüste: Book vs. Movie (oder auch nicht...)

Ich habe nun schon ganz schön lange kein Book vs. Movie gemacht, aber heute hat es mich einfach gereizt ;)

Vorwarnung: Dieser Post könnte Spoiler enthalten

(Quelle: http://www.filmstarts.de/kritiken/231434.html)
Zuerstmal eine kurze Vorgeschichte (ja, die ist eindeutig notwendig): Als ich gestern im Kino war, kam ich natürlich erstmal zu spät und die Schlangen an den Kinokassen waren so lang, dass ich mein Ticket kurzerhand an der Expresskasse gekauft habe (kennt ihr das? Das ist so wie wenn ihr normal Tickets kauft, nur dass ihr dort mit Karte bezahlen müsst) und halb ins Kino gerannt bin, um ja nichts zu verpassen, deswegen war für einen Blick auf die Karte gar keine Zeit übrig. Erleichtert, dass gerade noch die Kinovorschau läuft, setze ich mich auf meinen Platz, als plötzlich nach fünf Minuten die Leinwand zeigt: Setzen sie bitte jetzt ihre 3D-Brillen auf. Das kann doch nicht wahr sein! Aus lauter Eile hatte ich tatsächlich nicht bemerkt, dass der Film in 3D war! Alle Leute setzen die Brillen auf und ich überlege voller Panik, was ich tun sollte. Kurzerhand renne ich aus dem Saal, an irgendeine Kasse und hole mir so schnell wie es geht noch eine Brille, und komme gerade noch rechtzeitig zum Filmbeginn zurück, denn vorher wurde eine 3D-Vorschau von Mockingjay Part 2 gezeigt. Ich glaube das Paar, das neben mir saß, fand ich mich ziemlich merkwürdig, haha xD

Okay, jetzt zum Film. Ich habe mich innerlich schon irgendwie darauf vorbereitet, dass der Film fast gar nichts mit dem Buch zu tun haben wird, denn ich habe schon gehört, dass er mehr eine Mischung aus Band 2 und Band 3 ist und vieles dazu ergänzt und umgeschrieben wurde, und wurde im Gegensatz dazu wirklich positiv überrascht.
Klar, jetzt könnte man diskutieren, ob manche Änderungen wirklich notwendig waren und all das, aber alles in allem muss ich doch sagen, dass er mir gefallen hat.
Hier und da gab es schon Punkte, die bei mir negativ aneckten, z.B. wie manche Menschen anders gestorben sind oder dass Theresa die ganze Zeit da war. Auch das Ende war jetzt nicht ganz das, was ich super toll fande, zumindest hinsichtlich Minhos, aber es war schon okay.
Für mich war die Grundstruktur im Film trotzdem erhalten, z.B. war Thomas trotzdem für eine kurze Zeit mit Brenda allein unterwegs - auch wenn die Umstände etwas anders waren - und viele Szenen aus dem Film habe ich trotzdem wiedererkannt.
Abschließend - ja, das war eine kurze Review, aber ich habe irgendwie nicht soo viel zu sagen - möchte ich noch sagen, dass der Film echt toll ist und auch die Schauspieler echt gut sind (ich geb ja zu, irgendwie ist der Schauspieler von Newt schon etwas süß so nach dem zweiten Film... ;D), aber man sich etwas darauf einstellen muss, dass der Film etwas anders als das Buch ist, was aber in dem Fall nicht gleich heißt, dass er schlecht ist, viel mehr sollte man ihn meiner Meinung nach als Eigenwerk an sich betrachten.

LG SweetSummernights♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen