Sonntag, 30. August 2015

*Rezi* Das Parfum

Heute eine Rezension von meiner besten Freundin, die spontan Lust hatte, nachdem sie dieses Buch gelesen hat.
STECKBRIEF
Name: Das Parfum: Die Geschichte eines Mörders
Autor: Patrick Süskind
Verlag: Diogenes
Preis: 14,90€ (gebunden); 10,90€ (broschiert)
Seitenanzahl: 336 Seiten

INHALT
"Hunderttausend Düfte schienen nichts mehr wert vor diesem einen Duft. Dieser eine war das höhere Prinzip, nach dessen Vorbild sich die anderen ordnen mußten. Er war die reine Schönheit."


Auf einem nach Verwesung stinkenden Fischmarkt bringt eine junge Frau ein Baby zur Welt. Jean-Baptiste Grenouille ist mit einer außergewöhnlichen Gabe gesegnet: Er besitzt die beste Nase Frankreichs und kann Millionen von Gerüchen meilenweit riechen. Nach einer harten Kindheit trifft er auf den alternden Parfümeur Giuseppe Baldini, der sein Talent erkennt und ihn als Gesellen einstellt. Grenouille wähnt sich im Himmel. Unter Baldinis Anleitung lernt er Düfte zu extrahieren und zu konservieren. Doch eines Tages merkt er, dass die Methoden seines Lehrmeisters beschränkt sind und sucht nach weiteren Möglichkeiten seinen Traum, jeden Duft zu destillieren, zu erfüllen.


MEINE MEINUNG
Zum Cover: Meiner Meinung nach ist das Cover im Bezug auf das gesamte Buch unglücklich gewählt. Man erhofft sich anderes, als man schlussendlich bekommt. Dennoch trifft es einen Teil des Buches sehr genau, und dieser Teil war für mich der Interessanteste.
Zum Inhalt: Ich bin durch einer Empfehlung meiner Deutschlehrerin auf dieses Buch gekommen und hatte mich sehr darauf gefreut dieses Buch zu lesen, immerhin handelt es sich um eine Geschichte eines Mörders.
Als ich nun schließlich anfing zu lesen, merkte ich schnell, dass dieses Buch schon etwas älter war. Aber gestört hatte es mich nicht, man gewöhnte sich an diesen Schreibstil relativ schnell, sodass man es auch heutzutage noch wunderbar lesen kann.
Der Hauptcharakter war wunderbar gestaltet. Vielseitig, interessant und anspruchsvoll. Auch die Nebencharaktere hatten alle ihre eigene kleine Eigenart. Niemand war gleich. Nichts wiederholte sich.
Allerdings hatte ich von der Story zwar nichts Besseres, aber ich hatte etwas Anderes erwartet. Weswegen ich enttäuscht wurde, als es nicht so eintraf wie ich es mir erhoffte. Trotzdem war die Story sehr gut durchdacht, man konnte alles nachvollziehen und verstehen.
Das Ende war genauso wie der Rest des Buches sehr gut und überraschend. Es hat auch wundervoll zur restlichen Atmosphäre gepasst und wurde nicht einfach an den Haaren herbeigezogen.

Fazit: Ein Meisterwerk der Literatur, das jeder einmal gelesen haben sollte. 5 von 5 Sternen.


LG SweetSummernights♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen