Montag, 13. April 2015

*Rezi* Hope Forever

STECKBRIEF
Name: Hope Forever
Autor: Colleen Hoover
Verlag: dtv
Preis: 9,95€ (broschiert)
Seitenanzahl: 528 Seiten
 
INHALT
"Die Knüppel, die uns das Schicksal zwischen die Beine wirft, zwingen uns immer wieder aufs Neue, Entscheidungen zu treffen, ob wie am Boden liegen bleiben oder aufstehen, den Dreck abklopfen, die Schultern straffen und erhobenen Hauptes weitergehen wollen. Ich entscheide mich fürs Weitergehen. Wahrscheinlich werde ich noch ein paar Knüppel mehr zu spüren bekommen, aber eins kann ich jetzt schon sagen: Ich weigere mich, liegen zu bleiben."
Sky fühlt normalerweise nichts in der Gegenwart von Jungen. Er hält ihre Hand: Nichts. Er küsst sie: Nichts. Doch das ändert sich schlagartig, als sie auf Dean Holder trifft. Der Junge, der in ihr so starke Gefühle auslöst, dass es ihr den Atem raubt. Doch bald kommt die Vergangenheit ans Licht...

MEINE MEINUNG
Zum Cover: Das Cover gefällt mir wieder sehr gut.
Zum Inhalt: Ich habe etwas komplett anderes erwartet. 
Seid mal ganz ehrlich, man geht doch immer mit einer gewissen Erwartungshaltung an ein Buch heran und wenn sich herausstellt, es geht um etwas ganz anderes als man dachte, ist man schon ein wenig enttäuscht, aber das legt sich meistens wieder. Hier war das leider nicht der Fall.
Den Anfang fand ich toll, er bot einen guten Einstieg in die Geschichte und man kam auch leicht mit, sodass man nie wirklich das Gefühl hatte, etwas an Informationen verpasst zu haben. Auch die Seiten, in denen sich Sky und Holder kennenlernen bzw. näherkommen waren richtig spannend.
Sky fand ich sowieso sympathisch auf ihre ganz eigene Weise und auch Holder fand ich toll.
Doch dann ging es weiter.
Ich will jetzt nicht sagen, danach wurde der Roman grottenschlecht, nein, das war es wirklich nicht, vielmehr ist es so, dass das, was geschah, nicht meinen - sagen wir mal 'Geschmack' eines Liebesromans traf.
Das erste was mich störte, war, dass Holder Sky 'Baby' nannte. Klar, das hört sich an wie so ein ganz normaler Kosename, aber für mich passte er einfach nicht zu den beiden und deswegen war für mich auch immer, wenn dieses Wort fiel, der Moment zerstört.
Der nächste Punkt ist, dass manche Szenen etwas zu detailliert geschildert wurden, womit ich sagen will, dass ich teilweise schon dachte, ich wäre bei einem 50 Shades Of Grey-Abklatsch gelandet, aber auch das ist reine Geschmackssache.
Als dann die Vergangenheit von Sky herauskam, wurde es wieder zu einer der Stellen, an der ich nicht aufhören konnte zu lesen (auch wenn ich mich manchmal gefragt hatte, ob Sky denn überhaupt nichts versteht; es kam mir so vor, als würde sie die ganzen Hinweise gar nicht erkennen... An anderer Stelle war es dann wieder so undeutlich, dass ich mich gefragt habe, was jetzt WIRKLICH passiert ist). Jedoch konnte ich das auch nicht ganz genießen, da wieder Liebesszenen zwischen Sky und Holder eingefügt worden sind, die teilweise überhaupt nicht zur Situation der Handlung passten und mir so etwas unrealistisch vorkamen.
Das Ende war mir dann auch etwas zu stumpf, da für mich persönlich noch einige Fragen offen blieben, aber man kann schon sagen, dass das Buch in sich geschlossen ist.
Fazit: Gutes Potenzial, leider überhaupt kein Roman für mich, aber da sollte sich jeder selbst eine Meinung bilden. Dennoch kriegt er von mir nur 2 von 5 Sternen.   


LG SweetSummernights♥♥ 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen