Montag, 9. März 2015

*Rezi* Isola

 STECKBRIEF
Name: Isola
Autor: Isabel Abedi
Verlag: FJB
Preis: 7,99€ (broschiert)
 Seiten: 328 Seiten

INHALT (bzw. Klappentext)
"Ich hätte weglaufen können. Noch heute spukt dieser Gedanke oft durch meinen Kopf. Ich hätte mich heimlich von der Gruppe entfernen können, genügend Gelegenheiten hatte es gegeben. Aber hätte das etwas geändert? Wäre das Projekt abgebrochen worden? Wäre vielleicht kein Blut geflossen? Es ist so sinnlos, sich diese Fragen zu stellen, mein Verstand weiß das. Aber die Fragen wissen es nicht. Sie kommen - ohne vorher anzuklopfen und sich zu erkundigen, ob es gerade passt." 

Sie sind zu zwölft und haben das große Los gezogen. Drei Wochen allein auf einer einsamen Insel vor Rio de Janeiro - als Darsteller eines Films, bei dem nur sie allein die Handlung bestimmen. Doch nicht nur für die siebzehnjährige Vera, die ganz eigene Gründe hat, auf der Insel zu sein, wird das paradiesische Idyll zu einem schillernden Gefängnis. Was verbirgt der melancholische Solo, der Veras Gefühle auf ganz ungewöhnlich Weise berührt? Wer ist die hübsche Moon, die sanfte Pearl, der provozierende Joker, wer sind sie alle in Wirklichkeit? Ein jeder von ihnen kommt der Wahrheit näher, als der exzentrische Regisseur die Jugendlichen mit einem Spiel überrumpelt, auf das niemand vorbereitet ist. Ein Spiel, das bald tödlicher Ernst wird.

MEINE MEINUNG
Zum Cover: Auch wenn es schlicht gehalten ist, finde ich es trotzdem gut und passend zum Buch.
Zum Inhalt: Atemberaubend. Anders kann ich dieses Buch einfach nicht beschreiben. Ich habe gestern angefangen, es zu lesen und war am selben Tag schon durch, weil ich es einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte.
Ich fand das Ganze hatte schon von Anfang an eine mystische Stimmung, die die Geschichte prickelnd machte. Allein schon die Vorstellung, 12 Jugendliche auf einer Insel, auf sich allein gestellt... Ich hätte mir das niemals getraut.
Dann kam das Spiel. Das war etwas verwirrend für mich, denn ich verstand schon die Regeln, aber nicht, warum sich alle davor fürchteten (mehr sage ich jetzt aber nicht, sonst spoiler ich zu sehr). Ich dachte immer, das war der Thriller-Teil des Buches, aber falsch gedacht.
Trotzdem fand ich das Spiel wirklich spannend, deswegen habe ich auch immer weitergelesen. 
Die Charaktere wurden mir immer vertrauter, wobei ich anfangs noch Probleme mit den vielen Namen hatte, aber das fiel mir bald nicht mehr schwer. Besonders Vera und Solo fand ich interessant und den kursivgedruckten Teil, der manchmal am Anfang eines Kapitels war.
Als dann der tatsächliche thrillermäßige Teil begann, schritt die Handlung wirklich Schlag auf Schlag voran, ich konnte mich praktisch nicht mehr dem Sog entziehen. Es wurde einfach richtig spannnend und es passierte so viel, was man einfach nicht erwartet hätte. Und immer wenn man dachte, das war's, kam nochmal etwas. Wirklich, so ein spannendes Buch habe ich schon seit langem nicht mehr gelesen.

Fazit: Tolles Buch, atemberaubende Spannung und mitreißende Handlung. 5 von 5 Sternen.


LG SweetSummernights♥♥

Kommentare:

  1. Guten Morgen!

    Lust auf einen TAG? Hier ist einer für dich :)
    http://blog4aleshanee.blogspot.de/2015/03/tag-wuerdest-du-lieber.html

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe schon so viel schlechtes über dieses Buch gehört.... Du bist eine der wenigen, die sagt, das Buch ist super! :)
    Ich werde es auch lesen, denn ich fand Lucian von ihr richtig gut! :)

    Kennst du auch noch weiter Bücher von Isabel Abedi? :)

    Liebe Grüße,
    Jana von bookandlifestyle.blogspot.de :)

    AntwortenLöschen