Sonntag, 28. September 2014

Schmetterlingsherz *Rezi*

Letztens ist mein erstes Reziexemplar gekommen, dass ich bei lovelybooks gewonnen hatte! :) ich habe mich mega gefreut und wie versprochen gibt es auch eine Rezension dazu (:

STECKBRIEF
Name: Schmetterlingsherz
Autor: Mascha Matysiak
Verlag: PINK
Preis: 9,99€ (broschiert)
Seitenanzahl: 174 Seiten

INHALT
Was macht man, wenn der Freund einen verlassen hat? Diese Frage muss sich Mimi gar nicht stellen, denn sie ist schon auf den Weg nach Berlin, um ein Praktikum bei ihrer Tante zu machen. Hauptsache weit weg von Lukas, ihrem Ex, ist ihre Devise. Doch kaum angekommen verliebt sie sich in den Sohn ihrer Tante - Chris. Zudem steht auch noch das eifersüchtige Model  Lola auf ihn - ob das wohl gut geht...?

MEINE MEINUNG
Zum Cover: Mir gefällt es sehr gut, vor allem nachdem ich die ersten paar Seiten gelesen hatte und man wusste, was es für eine Verbindung zu der Person vorne gab, nämlich dass diese Mimi darstellen soll.
Zum Inhalt: Das Buch war sehr gut geschrieben, vor allem der Schreibstil der Autorin war toll, jedoch konnte es mich anfangs nicht fesseln und ich wusste erst nicht so recht, was ich damit anfangen sollte, vor allem da mich das Ganze mit den Klamotten und so weiter eher an eine Teenykitsch-Geschichte im Stil von Cinderella erinnerte. Doch bald wurde es spannender, Gefühle kamen auf und irgendwie baute man bzw. ich eine richtige Beziehung zu den Leuten auf. Mimi war mir extrem sympathisch, da sie einfach authentisch rüberkam und mir so etwas extrem gut gefällt. Und vor allem KDW und Chris mochte ich sehr, obwohl mich interessieren würde, wie KDW richtig heißt, falls er das nicht irgendwann gesagt hat und ich es nur nicht mitbekommen habe. 
Was mich dann doch wieder etwas störte, war die Tatsache, dass Mimi sich fast in einem Tag verliebt und vorher so gar nicht Chris mochte, so wie ich es eigentlich laut Inhaltsbeschreibung erwartet hatte. Dennoch wurde sie gut geschildert, auch die Komplikationen mit Lukas, wenn ich auch die Reaktion von Chris darauf nicht ganz nachvollziehen konnte, weil er kein wenig sauer zu sein schien. 
Das Ende war wiederum nur teilweise gut, da es sozusagen offen geblieben ist, wie die beiden mit ihrer Beziehung klarkommen, wenn Mimi wieder zurückgeht, was mich noch echt wahnsinnig interessiert hätte.
Trotzdem ist es ein gutes Teenybuch für alle, die mal wieder eine richtige Liebesgeschichte lesen wollen.

Fazit: Mit ein paar Abzügen erhält das Buch somit von mir 4 von 5 Sternen und dazu noch eine warme Empfehlung von mir.

  
LG SweetSummernights♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen