Sonntag, 22. Juni 2014

The Fault In Our Stars (Das Schicksal ist ein mieser Verräter): Book vs. Movie

Eigentlich habe ich den Film schon vor 8 Tagen gesehen und es tut mir echt leid, dass ich erst heute dazu komme.
Falls ihr nicht wisst, um was es geht, lest euch die Kritik zum Buch durch.

Ich muss schon gestehen, ich war wirklich in einem Hype um den Film und war so gespannt, dass ich auf dem Weg zum Kino nur TFioS Soundtrack - Lieder gehört habe x3 Na ja, ich sollte zum Punkt kommen :D nachdem ich schon fast durchgedreht bin, da der Kinosaal erst da geöffnet hat, als der Film begonnen hatte, ging es schließlich endlich los.
Ich weiß nicht, was ich noch zu dem Film sagen soll außer: grandios. fantastisch. hammer.
Ich dachte, vielleicht wäre der Film wieder so eine Enttäuschung einer Bchverfilmung wie z.B. Rubinrot. Aber nein, es war richtig gut. Shailene Woodley ist (muss ich an dieser Stelle einfach sagen) eine wunderbare Schauspielerin und sie bringt die Gefühle so gut, so echt rüber. Ich bin echt begeistert. Und jeand besseren als Ansel Elgort als Augustus Waters könnte ich mir im  Nachhinein gar nicht vorstellen, er hat die Rolle einfach perfekt rübergebracht.
Auch die ganzen Gefühle und alles, das wirkte so echt, meiner Meinung nach. Ich meine, der halbe Kinosaal hat geheult, sogar meine BFF (die das Buch nicht gelesen hat) hat gesagt, sie hat die ganze Zeit geheult, den ganzen Film lang. Dadurch habe ich mich umso schlechter gefühlt weil ich fast als Einzige nicht geweint habe, ich weiß nicht, ich weine grundsätzlich bei Büchern bzw. Filmen nicht und da ich ja schon wusste was im Buch passiert ist... Ich war immer nur kurz davor. Aber für alle anderen ist der Film eine tränenreiche Sache und ich finde der Film ist echt jedem Mädchen zu empfehlen, ich denke, Jungs würden ihn kitschig finden. Aber hey: Wenn ihr mit einem Mädchen in diesen Film geht, habt ihr sie so ziemlich sicher ;)

Das war es auch schon :) Wenn ihr noch Fragen habt o.ä. könnt ihr mich gerne unter greatdifference878@gmail.com anschreiben oder ihr kommentiert einfach diesen Beitrag x3
LG SweetSummernights ♥

1 Kommentar:

  1. Ich fand den Film auch wirklich sehr gelungen!! Rubinrot fand ich genau so enttäuschend wie du.....

    Ich mag deinen Blog! Ich bleibe direkt mal als Leserin da! :)

    Liebe Grüße,
    Jana von bookandlifestyle.blogspot.de :)

    AntwortenLöschen