Sonntag, 7. Juni 2015

*Rezi* Selection Storys (1): Liebe oder Pflicht

STECKBRIEF
Name: Selection Storys (1): Liebe oder Pflicht
Autor: Kiera Cass
Verlag: Fischer
Preis: 7,99€ (broschiert)
Seitenanzahl: 272 Seiten

INHALT

"Jemanden zu kennen, bedeutet nicht, ihn auch zu lieben."
 
Bevor America zum Casting antrat, um die Hand des Prinzen von Illéa zu erobern, gehörte ihr Herz einem anderen. Dass dieser andere nun ihr Leibwächter am Königshof ist, macht America die Entscheidung für einen der beiden nicht eben leichter.
Doch wie erleben Prinz Maxon und Americas Jugendliebe Aspen eigentlich das Casting? Gab es in Maxons Leben noch andere Mädchen? Und was spricht der Prinz mit den anderen Bewerberinnen, wenn er gerade kein Date mit America hat? Was ist Aspens schlimmster Alptraum? Vor allem aber: Welche Fäden zieht Maxons Vater, der König, hinter den Kulissen?
Spannende Hintergrund-Informationen für alle, die wissen wollen, wie es in Prinz Maxon und Aspen wirklich aussieht...

MEINE MEINUNG
Zum Cover: Die tollen Cover bin ich schon von den anderen Selection Bänden gewohnt, es ist wie immer sehr gelungen.
Zum Inhalt: Nach einigem Hin- und Her habe ich mich doch dazu entschieden, dieses Buch zu lesen, allein schon weil ich alle Selection Bücher bis jetzt großartig fand.
Das Buch fängt an mit "Der Prinz". Darin geht es um Maxons Sicht (umfasst den Anfang des Castings von Selection Band 1). Ich fand es toll, zu lesen, wie er America wahrnahm, als er sie das erste Mal sah und wie er sich während des Castings gefühlt hat. Klar, kann man sich da beschweren, dass die Dialoge teilweise eins zu eins übernommen worden sind, aber wie soll es die Autorin sonst machen? Und gestört hat es mich nicht sonderlich.
Danach geht es weiter mit "Der Leibwächter". Dort wird aus Aspens Sicht erzählt (umfasst so ca. die Mitte des zweiten Selection Bandes "Selection: Die Elite"). Wie ihr vielleicht wisst, kann ich Aspen nicht sonderlich ausstehen, deswegen hatte ich erst nicht so Lust, etwas aus seiner Sicht zu lesen, viel lieber hätte ich bei Maxon weitergelesen. Dennoch muss ich sagen, dass mich auch dieser Teil überzeugt hat, man bekam einen Einblick in das Leben einer Wache im Palast, man erfuhr mehr zu seiner Beziehung zu den Zofen von America und außerdem erlebte man einen Rebellenangriff aus der Sichtweise einer derjenigen, die den Palast während dieser Zeit beschützen (Auch wenn u.a. genau der Teil geschildert wurde, bei dem ich Aspen nicht mehr mochte damals beim 2. Band wegen diverser Sachen).
Anschließend gab es noch ein Interview mit Kiera Cass, was ich wiederum sehr interessant fand, vor allem wie sie an ein Buch herangeht (z.B. dass sie schaut, welche Geschichte ihr die Charaktere erzählen wollen) und woher sie die Inspirationen hat.
Am Schluss gab es noch drei Stammbäume: Einmal den von Americas Familie, dann von Aspens und am Schluss der von Maxon. Zusätzlich gab es noch Anmerkungen der Autorin, die das besser ergänzt haben. Ich fand es war gut ergänzend und vor allem passend für alle, die die Buchreihe lieben (so wie ich :D).

Fazit: Ein tolles Buch für alle, die die Selection Reihe gelesen haben und noch mehr erfahren wollen, für alle anderen eher ungeeignet. Doch von mir, als eingefleischter Fan der Bücher, gibt es 5 von 5 Sternen.



LG SweetSummernights♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen