Dienstag, 17. Februar 2015

*Rezi* Eleanor & Park

 STECKBRIEF
Name: Eleanor & Park
Autor: Rainbow Rowell
Verlag: Hanser
Preis: 16,90€ (Hardcover)
 Seiten: 368 Seiten
 
INHALT (bzw. Klappentext)
"Eleanors Hand zu halten war, als würde man einen Schmetterling halten. Oder einen Herzschlag. Als würde man etwas Vollkommenes und vollkommen Lebendiges halten. Sobald er sie berührte, fragte er sich, wie er es so lange ohne sie ausgehalten hatte. Er fuhr mit dem Daumen über ihre Handfläche die Finger hoch und spürte jeden ihrer Atemzüge."
 
Sie sind beide Außenseiter, aber völlig verschieden: Die pummelige Eleanor mit ihrer roten Lockenmähne und den viel zu weiten Herren-T-Shirts, und der gutaussehende, aber zurückhaltende Park. Als er ihr im Schulbus notgedrungen den Platz neben sich frei macht, halten sie wenig bis nichts voneinander. Park liest demonstrativ oder hört Musik, Eleanor ist froh, nur ignoriert statt gemobbt zu werden. Zu Hause hat sie mit vier Geschwistern und einem tyrannischen Stiefvater genug Ärger. Doch als sie beginnt, Parks Comics stumm mitzulesen, entwickelt sich ein ganz eigener Dialog zwischen den beiden. Zögerlich tauschen sie Lieblingsmusik, Meinungen und Vorlieben aus. Dass sie sich ineinander verlieben und eine Chance kriegen, scheint beinahe unmöglich. Doch ihre Annäherung gehört zum Intensivsten, was man über die Liebe lesen kann.

MEINE MEINUNG
Zum Cover: Wie ich schon in meinem letzten Post gesagt bzw. geschrieben habe, gefällt mir das Cover unglaublich gut, mehr kann ich dazu einfach nicht sagen.
Zum Inhalt: Nach diesem umwerfenden Cover war ich echt gespannt auf das Buch. Und ich muss sagen, es hat mich schon von Anfang an gefesselt.
Ich fand es toll, wie man einfach so in die Geschichte hereingeworfen wurde, ohne große Erklärungen, warum wer so ist wie er ist (auch wenn es teilweise etwas verwirrend war).
Die beiden Protagonisten waren mir gleich sympathisch, vor allem bei Park hielt sich das während des ganzen Buches, während mir Eleanors Reaktionen manchmal ziemlich unklar waren (aber bei ihr muss man ja auch ihre Hintergrundgeschichte beachten.
Der Schreibstil der Autorin gefiel mir total gut und dadurch, dass alles erst so Stück für Stück kam, wurde einem nie langweilig.
Auch der Sichtenwechsel gefiel mir gut, denn so erfuhr man Stück für Stück etwas aus dem Leben der anderen Personen und muss nicht erst warten, bis die Leute darüber reden.
Was mir am besten gefiel, war der lange Spannungsbogen, der so gut war, dass ich das Buch in einer Stunde beinahe verschlungen war. Handlung folgte auf Handlung und dabei kam es mir nicht so vor, als wäre dies nur ein Lückenfüller oder so etwas ähnliches, nein, es ergab alles einen Sinn.
Was mich ein bisschen kurz vor Schluss verwirrt hat, war, dass bestimmte Wahrheiten nur indirekt im Gespräch ausgedrückt wurden, wodurch ich mich gefragt habe, ob ich wirklich das Richtige reininterpretiere oder ob es tatsächlich etwas anderes bedeutet.
Am meisten genervt war ich vom Schluss. Nicht, weil er schlecht war, sondern weil es ein typisches, offenes Ende war und ich einfach so ein Mensch bin, der etwas braucht, durch das er weiß, dass bei ihnen alles gut ist und sie für immer zusammen sind oder so etwas ähnliches, was hier aber nicht vorhanden war. Angeblich hat sich die Autorin schon eine ganze Geschichte für einen zweiten Band ausgedacht, der dann um Eleanor und Park als 30-jährige geht, aber sie ist sich nicht sicher, ob irgendjemand das als Buch veröffentlichen würde. Ich jedenfalls würde mich riesig darüber freuen.

Fazit: Auch wenn ein paar Macken dabei waren, war es ein spannendes Buch mit einer tollen Thematik. 5 von 5 Sternen
 

LG SweetSummernights♥♥

P.S.: Entschuldigung, dass die Rezis irgendwie immer schlechter werden, ich muss erstmal wieder etwas hineinfinden... :/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen