Sonntag, 30. November 2014

*Rezi* Frostkuss

STECKBRIEF
Name: Frostkuss
Autor: Jennifer Estep
Verlag: ivi
Preis: 14,99€ (broschiert)
Seiten: 400 Seiten

INHALT
"Mein Name ist Gwen Frost. Sobald ich einen Menschen berühre, sehe ich seine Erinnerungen und seine Vergangenheit vor mir - alles was er erlebt oder gefühlt hat. Ich kenne seine geheimsten Wünsche und Sehnsüchte... Doch diese Gabe ist ein Fluch. Wenn der Junge, den ich küsse, an eine andere denkt. Oder wenn ein Mädchen ermordet wurde und ich die Einzige bin, die ihren Mörder kennt..."
Gwen geht auf die Mythos Academy, ein Ort and denen Nachfahren von Spartanern, Walküren, usw. zu Kämpfern erzogen werden. Doch irgendwie fühlt sich Gwen, als würde sie einfach nicht dazu passen, denn mit ihrer Gypsy Gabe ist sie nicht wirklich zum Kämpfen auserwählt und außerdem könnte sie es nie übers Herz bringen, einen Menschen zu töten. 
Doch plötzlich wird ein Mädchen umgebracht - und Gwen weiß, sie muss herausfinden wer der Mörder war, wenn sie nicht durch ihre Gefühle für den starken Spartaner Logan Quinn aufgehalten wird... 

MEINE MEINUNG
Zum Cover: Das Cover ist wieder sehr gelungen und diese Augen, die einen so mystisch anschauen finde ich echt toll.
Zum Inhalt: Ich bin erstmal zögerlich an das Buch rangegangen. Ich war noch nie ein Fan von diesem Göttergenre, da ich mich erstens wenig damit auskannte und zweitens mich nicht sonderlich dafür interessierte. Auch am Anfang war ich mir nicht sicher, wie ich das Buch so recht finden sollte, da es mich doch etwas an einen typischen Teeny Abklatsch erinnerte: Ein Mädchen ist neu auf der Schule, ist unbeliebt und verknallt sich ausgerechnet in den Bad Boy. Diese alte Leier eben.
Aber dann, als ich weiter gelesen habe, konnte ich gar nicht mehr aufhören, das Buch steckte geradezu voll Überraschungen und Rätsel, von denen noch viele in den weiteren Bänden gelöst werden müssen. Auch der Schreibstil der Autorin hat sich unglaublich flüssig und spannend gelesen, sodass ich das Buch in fast einem tag durchgelesen habe, weil ich es einfach nicht aus de Hand legen konnte, denn immer wenn man dachte, jetzt war alles wieder normal, kam die nächste Enthüllung mit der man nicht gerechnet hat.
Auch in Gwendolyn - bzw. Gwen - konnte ich mich richtig gut reinfühlen, auch in ihre Probleme mit Toten und auch mit ihrer toten Mutter. Und man merkt auch, wie ihr Charakter sich entwickelt, sie sich langsam gegenüber anderen öffnet (obwohl ich manchmal dachte: "Du kennst diese Person seit 2 Tagen und schon erzählst du ihr das?!"). Mit Logan konnte ich zunächst recht wenig anfangen und wurde nur sauer, wenn er sich wegen irgendeinem dämlichen Grund gegenüber Gwen verschloss, aber später konnte ich sein Verhalten zumindest ein wenig nachvollziehen, aber ich bin echt gespannt, was er vor ihr verbirgt... ;) 
Ihr seht schon, das Buch ist voller Rätsel und man kommt nicht darum herum, dass man selber mitfiebert und Überlegungen anstellt.

Fazit: Super Schreibstil, ein Buch voller Mythen und Rätsel - 5 von 5 Sternen!!


LG SweetSummernights♥♥

1 Kommentar:

  1. Das Buch ist echt toll, ich habe es vor ungefähr 2 Wochen gelesen und freu mich schon, die weiteren Bände lesen zu dürfen :)

    LG Elisa
    www.versgefluester.blogspot.de

    AntwortenLöschen